www.hepa-luftreiniger.de
Luftreiniger bei Asthma

Luftfilter bei AsthmaGefilterte Raumluft reduziert Atemwegsreizungen

Weltweite Zunahme von Asthma
Neueste Studien belegen erneut die Zunahme von Allergien und Asthma, gerade bei Kindern und Jugendlichen. In Deutschland haben inzwischen ca. 15 Prozent der 6 - 14-jährigen Asthma und damit das Risiko einer chronischen Atemwegserkrankung. Innerhalb von nur 5 Jahren stieg der Anteil von Kindern mit Asthma-Symptomen hierzulande von 9,6 auf 12,8%. Generell sind dramatische Zunahmen bei Allergien, allergischer Rhinokonjunktivitis und auch Hautkrankheiten feststellbar. Diese Daten haben sich aus einer Auswertung der anerkannten International Study of Asthma and Allergies in Childhood (ISAAC) ergeben.

Luftreiniger bei Asthma:

Asthma Atemwege Feinstaub Luftreiniger
Asthma &
Atemwegserkrankungen
Lungengängiger
Feinstaub
Feinpartikel
(stark vergrößert)
Partikel-
filterung

Wirkungsweise der Hepa Luftreiniger
Im Luftreiniger wird die Umgebungsluft über Ventilatoren angesaugt und dann durch spezielle Filter geleitet. Der Wirkungsgrad eines solchen Gerätes hängt davon ab, wie gut es die Schadstoffe aus der Raumluft entfernt und wie hoch der Luftdurchsatz durch das Filterelement ist. Ein hochwirksamer Filter hat bei einer niedrigen Luftumwälzrate nur eine geringe Wirkung, und ebenso arbeitet ein Luftreiniger mit einer hohen Luftumwälzrate, aber mit einem weniger wirksamen Filter nicht effektiv. Um die Wirksamkeit eines Luftreinigers bei Asthma Erkrankungen über eine lange Zeit zu gewährleisten, sollten die Geräteeigenschaften auf die jeweiligen Raumgrößen (Volumen) und Gegebenheiten ausgelegt sein.

Filterung allergener Stoffe
Reizauslösende und lungengängige Schadstoffe können je nach Filtereigenschaft der Luftreiniger abgefiltert werden. Hierbei sollte das Filtersystem spezifisch auf das zu filternde Medium eingestellt werden. Dazu gehören unterschiedliche Gase wie Formaldehyd, feste Stoffe wie Bakterien, Viren, Pollen, Schimmel, Schimmelpilzsporen, Tierallergene, Haustaub- und Milbenallergene. Inzwischen sind Luftreiniger verfügbar, die mit unterschiedlichen Filtermedien auf jeden zu filternden Schadstoff einstellbar sind. Die Füllung der Filterpatronen ergibt sich aus den festgestellten Schadstoffen oder aus baubiologischen Untersuchungen. Bei Asthma sollte ein hoher Partikelrückhaltegrad für Feinstaub gewährleistet sein.

Luftreiniger bei Asthma / Kaufkriterien
Die nachstehenden Punkte sollten beim Kauf, speziell bei Asthma Erkrankungen berücksichtigt werden:
Raumgröße und Luftumwälzung
Welche Schadstoffe sollen abgefiltert werden?
Filtertyp (Hepa, photokatalytisch, elektrostatisch, Ionisator)
Gesamtabscheidegrad in Prozent
Anschaffungskosten, Filterwechselintervalle, Nachkaufkosten
Freisetzung von Ozon / Katalysator
Wartung und Einstellung des Luftreiniger Gerätes

Wissenswertes für Asthmakranke:
Mit jedem Atemzug werden bis zu 75.000 Staubpartikel inhaliert. Auch aufgrund der zunehmenden Luftverschmutzung steigt die Anzahl der Asthmakranken alle 10 Jahre um 50% an. Die Schadstoffbelastung in Innenräumen kann Asthmaanfälle, Bronchieninfektionen und sogar die Krebsrate erhöhen.

Passende Rubriken:

Luftreinigung in Innenräumen
Luftreiniger Test


Mehr zum Thema:

Luftreiniger Shop
Onlineshop und Versand für bewährte Luftreiniger zum Einsatz bei Atemwegserkrankungen und Asthma. Leistungsstarke Geräte für jede Raumgröße. ÖKO Planet Onlineshop mit Beratung & Service für Asthmatiker. Ständig aktuelle Angebote...

Luftreiniger bei Asthma


Gesünder wohnen, aber wie?

Gesunde Raumluft

Broschüre vom Bundesumweltamt
PDF Download ( 2,01 MB)